Der Elternbeirat des Kindergartens St. Barbara

Elternbeirat 2016

Wir sind der Elternbeirat des Kindergartens St. Barbara in Kernen-Rommelshausen und möchten Ihnen hier einen kleinen Einblick in unsere vielfältigen Tätigkeiten geben:

Der Elternbeirat wird von den Eltern beim ersten Elternabend des neuen Kindergartenjahres gewählt und setzt sich in der Regel aus drei Vertretern der oberen Gruppe (Lichtkinder) und drei Vertretern der unteren Gruppe (Sonnenstrahlen) zusammen. Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen Elternschaft und dem Erzieherinnenteam, unterstützen die Arbeit der Erzieherinnen im Kindergarten und fördern die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Träger (Katholische Kirchengemeinde Kernen) und Eltern. Dabei geht es vor allem darum das Erreichen der Bildungs- und Erziehungsziele der Einrichtung zum Wohle unserer Kinder zu unterstützen sowie den kontinuierlichen, offenen und konstruktiven Dialog zwischen Eltern, Erzieherinnen und Träger zu fördern.

In regelmäßigen Treffen mit der Leitung des Kindergartens werden Bedürfnisse ermittelt, Veranstaltungen geplant und Probleme besprochen. Wir freuen uns über ein sehr offenes Ohr auf Seiten der Erzieherinnen in unserem Kindergarten und danken für die unkomplizierte und erfolgreiche Zusammenarbeit.

 Über das Kindergartenjahr hinweg unterstützen wir verschiedene Veranstaltungen und Projekte. Im November findet alljährlich das Sankt Martinsfest in Kooperation mit dem Katholischen Kindergarten St. Martinus in Stetten statt bei dem der Elternbeirat die anschließende Bewirtung übernimmt. Im Dezember verkürzen die Eltern den Kindern die Wartezeit auf Weihnachten mit einem vielfältigen Angebot in unserer Adventswerkstatt. Diese wird finanziell vom Elternbeirat unterstützt. Zudem helfen wir bei der Organisation des Herbst- und Frühjahrskinderkleiderbasars, des Kinderfaschings der Katholischen Kirchengemeinde, der Abschlussveranstaltung der Waldwoche und des Sommerfestes. Jedes Jahr kommt auf Initiative des Elternbeirats der Fotograph in den Kindergarten um Einzel-, Gruppen- und Geschwisterbilder zu machen.

Unsere Arbeit lebt von der tatkräftigen Unterstützung der Elternschaft. Durch ihren Einsatz als fleißige Kuchenbäcker und Helfer können wir neue Spielzeuge und Materialien anschaffen sowie Ausflüge für unsere Kinder finanzieren. Als Dankeschön findet jedes Jahr ein thematischer Elternabend statt der uns in der Erziehung unserer Kinder unterstützen und ermutigen soll. Sie sind unser größtes Geschenk und ihnen gilt unser Engagement.

Unser Patenkind

Wir freuen uns ganz besonders, dass unser Kindergarten seit Anfang 2012 ein afrikanisches Patenkind hat. Seitdem haben sich so viele Eltern unseres Kindergartens bereit erklärt, das Patenkind Faith in Kenia über „World Vision“ mit einem kleinen finanziellen Beitrag zu unterstützen. „World Vision“ setzt sich als Hilfswerk mit Kinderpatenschaften für die Bekämpfung von Hunger, Not und Elend in benachteiligten Ländern ein. 

Faith lebt mit den Eltern und ihren zwei Schwestern im Projekt Lambwe Valley in Kenia . Die geringen Einkünfte der Familie reichen oft nicht einmal zur Versorgung mit dem Nötigsten aus. Die Familie lebt von der Landwirtschaft. Doch es gibt häufig Missernte, weil der Regen ausbleibt oder Überschwemmungen und Schädlingsbefall ein großes Problem darstellt.

Schwerpunkte der Arbeit von „World Vision“ liegen in den Bereichen Trinkwasser- und Gesundheitsversorgung sowie Hygiene. Im Bildungsbereich gibt es ebenfalls noch viel zu tun, damit begabte Kinder dabei unterstützt werden, weiterführende Schulen zu besuchen.

Durch die Patenschaft, die nur durch eine kleine Spende vieler Eltern des Kindergarten St. Barbara zustande kommen kann, ermöglichen wir Faith, dass sie eine Schule besucht und die Familie frisches Trinkwasser zur Verfügung hat.

Wir haben regelmäßigen Briefkontakt mit Faith. Sie ist inzwischen 8 Jahre alt und geht in die Primary School. Die Landesprache ist Luo, aber in der Schule lernt sie auch Englisch. Die Schulpause verbringt sie gerne mit Seilspringen. Nach der Schule hilft sie ihren Eltern beim Wasserholen und passt auf ihre Geschwister auf. In ihrer Freizeit sammelt sie gerne Feuerholz und mag es, Drachen steigen zu lassen.

Da die Erzieherinnen diese besondere Patenschaft auch in ihre Arbeit mit einfließen lassen und mit den Kindern besprechen, ermöglichen wir unseren Kindern einen „greifbareren“ Einblick in das Leben der Menschen in Afrika, wovon sie ganz bestimmt profitieren.

Wir möchten Faith gerne weiterhin unterstützen. Nur dadurch kann sich ihr Leben in Afrika und das ihrer Familie verbessern und Faith kann auf eine gute Zukunft hoffen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Eltern, die mit ihrer Spende in den Jahren 2012 und 2013 die Patenschaft ermöglicht haben, ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns auf die Spende für 2014. Vielen Dank!